Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

CLEVERE AUFBEWAHRUNGSIDEEN FÜR IHRE VERGESSENEN ECKEN

Je weniger Wohnfläche Sie zur Verfügung haben, desto mehr ist oft Ihre Kreativität gefragt. Lassen Sie die Größe nicht zum Problem in Ihrem Zuhause werden. Gerade kleine Ecken können als echtes Schmuckstück präsentiert werden. Sie benötigen nur ein wenig Kreativität und Geduld bei der Suche nach passenden Möbelstücken und Accessoires. Schaffen Sie ein stilvolles, funktionales und vor allem individuelles Zuhause.

MULTIFUNKTIONAL AUF KLEINEM RAUM

Vor allem das Leben in der Stadt hängt oft mit weniger Platz zusammen. Zum Glück bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, auch kleine Wohnungen stilvoll einzurichten. Dabei müssen Sie nicht auf die gewünschte Lebensqualität verzichten. Machen Sie aus jeder Ecke und jedem Winkel das Beste.

Fangen Sie damit an, Ihre Bedürfnisse zu identifizieren: Brauchen Sie wirklich einen Schreibtisch, oder können Sie den Esstisch kurzfristig umfunktionieren? Vielseitigkeit ist einer der wichtigsten Aspekte für Einrichtungsideen in kleinen Wohnungen.

Doch dazu muss zunächst die Basis stimmen. Zahlreiche Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei, räumliche Größe vorzutäuschen: Halten Sie Wände und Möbel in hellen, neutralen Tönen und fangen Sie natürliches Licht ein. So lassen Sie Räume größer wirken. Ein großer Teppich mit auffallendem Muster bricht die Bodenfläche im Gegensatz zu einem kleinen Teppich nicht optisch auf. Hängen Sie Vorhänge zudem weit über dem Fensterrahmen auf – so wirken Wände höher als sie tatsächlich sind.

Sparen Sie mit Decken- und Wandleuchten Platz und spielen Sie zugleich mit direkter oder indirekter Beleuchtung. Freigestellte Möbel wirken großzügiger als an die Wand gestellte. Der Raumschnitt lässt dies aber nicht immer zu.

KOMPAKTE MÖBEL ZUM AUFBAUEN UND VERSTAUEN

Flexibilität ist wichtig. Verzichten Sie im kleinen Wohnzimmer auf einen großen, rechteckigen Sofatisch. Wählen Sie stattdessen runde Trommeltische mit einer Ablagefläche. Sie können runde Tische mühelos in einer Ecke abstellen, wenn sie nicht gebraucht werden. Oder benutzen Sie aufklappbare Sitztruhen. Diese bieten Ihnen nicht nur Sitzplätze und zusätzlichen Stauraum; sie können auch als Abstellfläche für ein Tablett dienen. Eine Vase mit Blumen darauf und schon sieht es noch wohnlicher aus.

Je vielseitiger die Funktion der einzelnen Möbelstücke ist, desto mehr Freude werden Sie an diesen haben. Aufklappbare Eckbänke in Küche oder Wohnraum sind ideal für Familienbesuche oder für einen Abend mit Freunden. Ein Bett mit Staufläche darunter nimmt nicht mehr Platz weg als ein herkömmliches. Dafür bietet es in einer kleinen Wohnung einen größeren Nutzen. In den meisten Kleiderschränken lässt sich ein Schuhregal einbauen oder Platz für dekorative Schuhboxen finden. Ein klappbarer Wandschreibtisch ist ebenfalls eine attraktive und platzsparende Lösung, wenn Sie mit einer relativ eng begrenzten Schreib- und Arbeitsfläche auskommen.

Clevere Aufbewahrungsmöglichkeiten lassen sich mit etwas Glück fast überall aufspüren. Zum Beispiel in der Küche: Sie haben keinen Platz für eine Vorratskammer? Stellen Sie dekorative Vorratsdosen mit Nudeln, Reis, Mehl und mehr in den Geschirrschrank. Schmale Ausziehschubladen machen das Beste aus jedem Zentimeter.

Ist im Badezimmer noch Platz für einen Einbauschrank oder ein Regal? Falls nicht vorhanden, bietet sich zu Beispiel ein Regal auf Rollen an. Je nach Bedarf können Sie es von Raum zu Raum schieben.

Sie haben einen Hund, finden aber keinen guten Platz für ein Hundebett? Räumen Sie ein ebenerdiges Schrankfach in der Küche aus und legen Sie das Hundebett hinein. Öffnen Sie die Schrankklappe zur Schlafenszeit und Ihr Hund wird sich wohlfühlen.

VERGESSENE ECKEN RICHTIG NUTZEN

Entdecken Sie das ungenutzte Potenzial in jedem einzelnen Raum. Treppen und die sich häufig darunter befindlichen Öffnungen bieten viel Platz für inspirierende Aufbewahrungsideen. Ist der Treppenkasten leer, können Sie die Fläche mit Einbauregalen oder Schränken füllen. In die einzelnen Stufen können im Normalfall Schubladen eingebaut werden – eine clevere Möglichkeit, um mehr Aufbewahrungsfläche zu schaffen.

Ziehen Sie auch ein Bodenpodest in Betracht. In einem Teil des Wohnzimmers nachträglich eingebaut, können Sie darunter große Schubladen unterbringen. Als praktische, unauffällige Fläche für weniger genutzte Dinge ist dieser Ort besonders gut geeignet.

Selbst die kleinsten Ecken und Schrägen lassen sich mit etwas Fantasie und den richtigen Stücken nutzen. Passt eine Kommode oder ein Regal in die Schräge? Lassen sich dort klappbare Wandkästen unterbringen?

IMPROVISIERTE DEKO MIT STIL

Fordern Sie ruhig Ihre Kreativität und trauen Sie sich zu, nach Ihrem Geschmack zu dekorieren. Improvisation kann besonders viel Spaß machen. Die großformatigen Bücher passen nicht ins vorgesehene Regal? In einer Ecke gestapelt bringen sie Farbe ins Zimmer und lassen sich als Tisch nutzen. Ein darauf gestelltes Tablett oder ein Korb sind praktisch und optisch attraktiv.

Heizkörper oder Kaminsimse werden häufig übersehen. Können Sie darüber einen zweistöckigen Regalaufsatz anbringen? Deko-Elemente, Bilder und andere Gegenstände können Sie hier mit Stil zur Schau stellen.

Schmale Regale in Kopfhöhe können in den meisten Räumen angebracht werden und sind vielseitig nutzbar. CDs, Bücher oder kleine Sammelobjekte bringen Sie dort platzsparend unter. Koffer sind ebenfalls ideal, um Sachen aus dem Weg zu räumen. Ist der Kleiderschrank zu klein, bieten sie Platz für Winterpullover im Sommer oder T-Shirts und Kleider im Winter.

Seien Sie kreativ. Spielen Sie mit den Gestaltungsmöglichkeiten. Ein begrenzter Wohnraum kann Ihnen dabei sogar helfen, weil Sie erfinderisch sein müssen, um wirklich jeden Winkel zu nutzen.

ORDNUNG UND ORGANISATION

Gerade in kleinen Räumen gilt das Motto weniger ist mehr. Machen Sie klar Schiff. Was benötigen Sie wirklich? Lässt sich aus dem Küchentisch ein Ess- und Arbeitstisch machen? Wie wäre es mit einem klappbaren, an der Wand befestigten Tisch, der nach Belieben aus dem Weg geschaffen werden kann? Muss es wirklich ein 3-sitzer Sofa sein oder lässt sich die gleiche Gemütlichkeit auch mit kleineren Sitzmöbeln schaffen? Statt sperrigen Sesseln können es sich Besucher auf stapelbaren Hockern bequem machen.

Zudem sollten Sie sich ehrlich fragen, wie viele Bücher, CDs und DVDs Sie aus Ihren Regalen tatsächlich noch nutzen. Und hat Ihre Schuhsammlung überwiegend nostalgischen Wert, oder werden sie tatsächlich noch getragen? So schwer es manchmal fällt, sich von liebgewonnenen Sachen zu trennen: die meisten Menschen neigen zum Horten. Ohne große Garage, Kellerraum oder Dachboden lassen sich Kisten aber schwer verstauen. Gelegentlich müssen wir von unseren Dingen daher Abschied nehmen.

Natürlich müssen Sie nicht direkt alles Ungenutzte verschenken, spenden und entsorgen. Sachen auszusortieren und umzustellen kann aber befreiend wirken. Erhalten Sie so einen neuen Überblick darüber, was Sie in Ihrer Wohnung tatsächlich brauchen oder liebgewonnen haben. Das Erbstück von den Großeltern, das Sie jeden Tag an schöne Zeiten erinnert, ist ein Schatz. Geben Sie ihm einen Ehrenplatz auf Kaminsims, Wohnzimmerregal oder auf dem Sideboard.

Ausgesuchte Sachen verleihen der Umgebung bei einer klaren Einrichtung ihren eigenen Charakter. Nutzen Sie jede Ecke und Nische Ihres Zuhauses auf praktische und dekorative Art. Auch auf begrenztem Raum findet sich genügend Platz, um Sachen nicht nur zu verstecken, sondern auch auszustellen.

Lassen Sie sich beraten

Einen Raum oder ein Haus umzugestalten kann eine Herausforderung sein. Ganz besonders, wenn viele kleine und große Entscheidungen getroffen werden müssen. Lassen Sie sich beraten und verwirklichen Sie Ihre Wohnträume.
Mehr erfahren

Besuchen Sie uns

Sehen Sie sich um. Fühlen Sie. Entspannen Sie sich. Besuchen Sie einen unserer Stores und erleben Sie BoConcept: berühren Sie die Materialien, testen Sie die Möbel und lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitern bei der Suche nach Ihren idealen Möbeln helfen.
Store in Ihrer Nähe finden
PRO1A