Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

DANISH DESIGN SINCE 1952

Wir befinden uns in Dänemark im Jahr 1954: In einem verschlafenen Städtchen stehen zwei junge Tischler vor dem Eingang ihrer neuen Produktionsstätte. Sie sind stolz. Die Größe der Werkstatt mag überschaubar sein, aber alles ist optimal eingerichtet – jedes Detail wurde in sorgfältiger Handarbeit gebaut.


Erst zwei Jahre zuvor – im heißen Sommer von 1952 – hatten Jens Ærthøj und Tage Mølholm ihr Möbelgeschäft eröffnet. Ihre einzigen Begleiter waren ihre Handwerkskünste und jugendliche Entschlossenheit. Heute, am Tag der Werkseröffnung, begleiten sie vier Mitarbeiter, eine wachsende Auftragsliste und die Zufriedenheit, ein Ziel erreicht zu haben: hochwertige dänische Möbel einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.


Die Nachfrage zu erfüllen und gleichzeitig den hohen Qualitätsstandard beizubehalten, erforderte echten Pioniergeist. Sie wollten daher ihre traditionelle Handwerkskunst und aktuelle technische Entwicklungen zusammenbringen. Denn dank der neuesten Welle der dänischen Industrialisierung waren Maschinen nun erschwinglicher, effizienter und präziser. Eine kluge Investition konnte die Produktion beschleunigen und die Kosten niedrig halten, ohne dabei die von den Kunden geschätzte Qualität zu gefährden.


Jens und Tage folgten bei ihrer Arbeit den Prinzipien, für die das dänische Design auf der ganzen Welt bekannt ist: schlichte Handwerkskunst, elegante Funktionalität und hochwertige Materialien. Im Jahr 1952 spiegelten sich diese Werte insbesonders in der fließenden Formensprache des ausklappbaren Teak-Esstisches wider, den das junge Unternehmen fertigte. Ihr Glaube an die reduzierte Ästhetik des dänischen Funktionalismus zeigte sich besonders deutlich in dem dazugehörigen Esszimmerstuhl, der von dem Architekten Arne Wahl entworfen worden war.


Die Kombination dieser Grundsätze mit dem angeborenen Geschäftssinn von Jens und Tage war ein außergewöhnliches Erfolgsrezept. Nur acht Jahre später sollten sie erneut umziehen: auf ein 1.300 Quadratmeter großes Firmengelände. Hier entwickelte sich das Unternehmen vom Hersteller zur Einzelhandelskette. So wurde aus einer kleinen Firma die größte und weltweit präsenteste Möbelmarke Dänemarks mit fast 300 Stores in mehr als 60 Ländern – bis jetzt.


Auch heute befindet sich unser Hauptsitz noch an dem Standort, den wir 1962 erworben haben, was eine wunderbare Analogie zu unserer Marke darstellt: hervorragendes Design mit einer tief verwurzelten Tradition und einem guten Blick für die Zukunft. So haben Jens und Tage damals gearbeitet. So werden wir immer arbeiten.