Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer
Ideen für ihre nächste Dinnerparty

Esstisch-deko

Eine Dinnerparty zu organisieren erfordert gute Planung. Ihr geplantes Menü soll beeindrucken und die Gäste unterhalten werden. Dazu sollte Ihr Zuhause natürlich makellos und einladend wirken.

Wir teilen unsere besten Esszimmer-Ideen mit Ihnen. Von Dekorationen aus aller Welt über Blumen-Arrangements bis zu unterschiedlichen Farbkonzepten. Für einen wunderschön gedeckten Tisch und einen unvergesslichen Abend mit Ihren Gästen.

SETZEN SIE IHREN ESSTISCH IN SZENE

Bevor Sie Ihren Tisch dekorieren, denken Sie über die praktischen Dinge nach: Wie viele Gäste kommen? Ist der Esstisch ausreichend beleuchtet oder zu hell? Haben Ihre Gäste genügend Platz zum Essen und anschließend zum Entspannen? Für solche Probleme gibt es oft einfache Lösungen.

Sie haben einen eleganten Esstisch mit passenden Stühlen aber nicht genügend Sitzgelegenheiten für alle Gäste? Statt unpassende, weitere Stühle hinzuzufügen, können Sie direkt individuelle Modelle für alle Gäste wählen. Mit dem gelben Sessel aus dem Wohnzimmer und dem grauen Hocker aus dem Gästezimmer fügt sich ein ganz neues Bild zusammen. Probieren Sie es aus und machen Sie aus Ihrem Stuhl-Arrangement ein Kunstwerk.

Haben Sie nur wenige Gäste eingeladen, kann ein großer Tisch mit vielen Stühlen das Gespräch behindern. Tolle Esstisch-Deko hin oder her. Klappen Sie die Tischverlängerung ein und stellen Sie überflüssige Stühle beiseite. Der Tisch sollte möglichst an einer Wand stehen: So rücken Sie und Ihre Gäste näher zusammen und haben gleichzeitig mehr Platz zum Zurücklehnen und Entspannen.

Die richtige Beleuchtung sorgt für eine einladende Atmosphäre. Das Essen sollte immer gut sichtbar sein. Ist es allerdings zu hell, kann es unbehaglich wirken. Mehrere kleine Lichtquellen wie eine schöne Lampe auf dem Sideboard oder Kerzen auf der Tafel setzen gemütliche Akzente, ohne zu blenden.

Selbst bei einem formalen Dinner darf er nicht fehlen: Komfort. Machen Sie es Ihren Gästen mit Sitzkissen, gepolsterten Esszimmerstühlen , einer Tischdecke oder einem Teppich unter dem Tisch gemütlich. Nebenbei verhindern Textilien Halleffekte. Sie sorgen so besonders in Neubauten und großen Räumen für eine angenehme Akustik und angeregte Gespräche.

DEN TISCH DECKEN UND DEKORIEREN

Jetzt können Sie sich voll und ganz auf Ihre Esstisch-Deko konzentrieren. Sehen Sie Ihren Tisch als Ihre Leinwand an. Ob Sieben-Gänge-Menü oder Käsefondue, Ihre Esstisch-Deko sollte kreativ, stilvoll und praktisch sein und zugleich dem Anlass entsprechen.

Bei Ihrem Tischkonzept gilt, weniger ist mehr. Der Esstisch sollte übersichtlich sein, nicht überladen. Setzen Sie Akzente, statt den ganzen Raum nach einem Thema zu dekorieren. Dafür können Sie Tischdecken, Blumen und besondere Teller und Gläser verwenden. So inspirieren Sie Ihre Gäste auf elegante Weise. Lenken Sie jedoch nicht vom eigentlichen Höhepunkt ab: dem Essen.

Nicht nur bei kleinen Tischen ist es wichtig Platz zu lassen. Wählen Sie Vasen für das Sideboard statt übergroße Blumen-Arrangements in der Tafelmitte zu platzieren. Stilvolle Stoff-Servietten im Farbkonzept können besser wirken als hohe Kerzenleuchter auf dem Tisch. So kann jeder ungehindert auf Salz und Pfeffer zugreifen und die Sicht zwischen Ihren Gästen bleibt frei.

Der Anlass des Dinners ist für die Tischdekoration oft entscheidend. Bei einem silbernen Hochzeitstag ist das Farbkonzept bereits vorprogrammiert. Auch ein Osteressen bietet reichlich Anhaltspunkte, etwa mit Pastellfarben und Frühlingsblumen. Wichtig ist, dass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Unsere Tipps bieten für jede Gelegenheit Anregungen.


 

WEIT ENTFERNTE LÄNDER BEI IHNEN ZUHAUSE

Nehmen Sie Ihre Gäste mit auf eine Reise. Ob fernöstlich, nach Paris oder an die Adria-Küste. Ob Mittelmeer-Kreuzfahrt oder Backpacking in Vietnam. Gestalten Sie Ihre Esstisch-Deko der Herkunft Ihres Menüs entsprechend.

Für einen Sushi-Abend können Sie Ihren Tisch mit Kirschbaumblüten decken. Oder hängen Sie kleine Lampions in Rot und Weiß als dezente Lichtquellen auf. Passende Essstäbchen und Geschirr dürfen natürlich nicht fehlen. Kunstvoll gefaltete Servietten nach der japanischen Origami-Kunst werden alle Gäste beeindrucken.

Oder entführen Sie Ihre Dinner-Gäste mit einem karierten Tischtuch, einem schlichten Kerzenständer und einem Strauß Wiesenblumen in ein Bistro in Frankreich. Eine unaufdringliche Lichterkette mit warmem Licht, Chansons als Hintergrundmusik und ein guter Bordeaux in einer Weinkaraffe sind hier ein Muss.

Auch selbstgestaltete Stoffe sind ideal für Ihre Dekoration. Setzen Sie Ihr Lieblingsland in Szene, ohne den Tisch zu überladen. Bedrucken Sie einfarbige Stoffservietten mit Hindu-Gottheiten für ein indisches Dinner. Oder färben Sie Sitzkissen-Bezüge in den landestypischen Farben. Schmücken Sie Vasen und Kerzenständer mit einem mit goldroten Geschenkband für Ihren chinesischen Abend.

Kleinere Accessoires können ebenfalls als Tischdeko dienen. Wählen Sie blauweiße Vasen für ein griechisches Dinner oder orientalische Laternen für ein marokkanisches Menü. Oder stellen Sie die Terrassen-Palme für eine exotische Atmosphäre in den Raum.

DIE SPRACHE DER BLUMEN

Blumen verleihen jeder Dinnerparty eine natürliche und freundliche Atmosphäre. Wählen Sie verschiedene Blumen in einem zu Ihrem Farbkonzept passenden Ton. Greifen Sie Farbtöne Ihrer Einrichtung auf oder erzeugen Sie lebhafte Kontraste.

Alternativ können Sie der Jahreszeit entsprechende bunte Blumensträuße anordnen. Narzisse, Krokus oder Tulpen versprühen im Frühling Farbe. Bunte Blätter und Zapfen läuten den Herbst ein. Und Schneeglöckchen, Christrose und Mistel machen die Winterzeit noch festlicher.

Sträuße sehen jedoch nur in passenden Vasen wirklich professionell aus. Dabei sollte die Form und Öffnung der Vase dem Volumen und der Länge der Blume entsprechen. Kugelvasen sind ideal für Hortensien und andere runde Blüten. Schlichte Blumen wie Clematis und Kornblume sehen in schmalen Flaschenvasen toll aus. Vorausgesetzt, Sie stellen nur zwei oder drei Stiele hinein. Verleihen Sie Ihrer Dekoration mit mehreren Flaschenvasen in verschiedenen Größen noch mehr Farbe, indem Sie sie nebeneinanderstellen.

Denken Sie daran, dass transparente Vasen das Grün der Stiele unterstreichen. Unabhängig vom Vasen-Typ sollte das Gefäß nie mehr als zwei Drittel der Blumenhöhe einnehmen. Für einen lockeren, romantischen Look können Sie verschieden große Vasen in ähnlichen Tönen kombinieren.

Es muss aber nicht immer ein klassischer Blumenstrauß sein: Drapieren Sie essbare Blumen auf dem Teller oder hängen Sie sie in schön bemalten Dosen oder anderen Gebrauchsgegenständen an die Wand. Oder arrangieren Sie einzelne, getrocknete Blüten auf dem Esstisch. Besonders malerisch sehen mit Blütenkränzen eingerahmte Teller aus.

FARBEN, DIE BEGEISTERN

Entscheiden Sie sich für ein gesamtes Farbkonzept. Dieses sollte aus zwei bis drei Farbtönen bestehen und sich durch Ihre komplette Esstisch-Deko ziehen: Vom Service bis zu den Blumen, von den Textilien bis zu den Accessoires.

Kombinieren Sie Ihre Lieblingsfarben oder lassen Sie sich von saisonalen Blumen oder Ihrem Menü inspirieren. Besonders dunkle, kräftige Rottöne liegen derzeit im Trend. Wählen Sie ein schönes Steingut-Geschirr und romantische Blumen in Violett oder leuchtendem Rot. Mit schlichten weißen Vasen oder Kerzenständern lockern Sie den Tisch auf. Sie verleihen dem Esstisch eine moderne Note.

Oder entscheiden Sie sich für eine kosmopolitische Kombination aus einem Service in Anthrazit und Farbakzenten in Gelb. Das könnten die Lampe auf dem Beistelltisch, die Blumen-Deko oder die Leinen-Servietten sein. Ein schöner Designer-Esstisch kommt auch ohne Tischtuch gut aus.

Dunkelblau und Weiß bilden eine klassische und zugleich zeitgenössische Farbkombination. Bringen Sie Akzente in Narzissen-Gelb oder weichen Pastellfarben ins Spiel. So wird aus einem formalen Tischgedeck ein einladender Frühlingstisch. Gerne dürfen Geschirr oder Tischtextilien Muster aufweisen. Beschränken Sie den Gebrauch gemusterter Accessoires auf ein paar Schlüsselstücke.

Besonders auffällige oder kontrastierende Farben sollten in Maßen eingesetzt werden. Sie können hier und da in Blumensträußen, Serviettenringen oder Schmuckbändern zum Einsatz kommen.

Ihr Esstisch sollte einfallsreich und stilvoll wirken. Wahllose, überladene oder gar karge Tische sollten Sie vermeiden. Gestalten Sie sie einladend und regen Sie Ihre Gäste zum Verweilen und zu anregenden Gesprächen an. Ihr gedeckter Tisch ist vor allem eines – ein sozialer Treffpunkt für eine unvergessliche Dinnerparty.

Lassen Sie sich beraten

Einen Raum oder ein Haus umzugestalten kann eine Herausforderung sein. Ganz besonders, wenn viele kleine und große Entscheidungen getroffen werden müssen. Lassen Sie sich beraten und verwirklichen Sie Ihre Wohnträume.
Mehr erfahren

Besuchen Sie uns

Sehen Sie sich um. Fühlen Sie. Entspannen Sie sich. Besuchen Sie einen unserer Stores und erleben Sie BoConcept: berühren Sie die Materialien, testen Sie die Möbel und lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitern bei der Suche nach Ihren idealen Möbeln helfen.
Store in Ihrer Nähe finden
PRO1B